Das passende Bewerbungsfoto

Das richtige Bewerbungsfoto kann in einigen Fällen sogar darüber entscheiden, ob man zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wird oder nicht. Deshalb ist es wichtig, bei der Wahl des Bildes einige wichtige Punkte zu berücksichtigen.

Auch wenn es nicht ausdrücklich verlangt wird: ein Porträt-Foto gehört in jedes Bewerbungsdossier. Wer sich jetzt gleich daran macht, seinen Kopf auf dem Foto vom letzten Strandurlaub auszuschneiden, weil er oder sie dort besonders entspannt und attraktiv wirkt, macht sich damit jedoch keinen Gefallen. Damit Ihr Foto in jeder Hinsicht passt und einen wirklich guten Eindruck macht, muss einiges beachtet werden. Hier eine kleine Checkliste:

Keine Freizeitfotos auswählen

Es gibt gleich mehrere Gründe, weshalb Urlaubsfotos gar nicht gehen. Zum einen sind häufig Dinge im Hintergrund zu sehen, die vom Bewerbenden ablenken wie Luftmatratzen oder Bäume, zum anderen ist die Kleidung, welche im Urlaub getragen wird, eher freizeitmässig als ordentlich.

Termin im Fotostudio buchen

Am besten buchen Sie sich einen sogenannten „Business-Shoot“ bei einem professionellen Fotografen. Dabei werden Sie in mehreren Posten und verschiedenen Outfits abgelichtet. Im Idealfall gehört eine kurze Outfit-Beratung und Grund-Visagie dazu.

Sich branchenspezifisch kleiden

Jede Branche hat eigene Dresscodes. Dies sollte sich im jeweils beigelegten Foto widerspiegeln. Vor allem bei Banken und Versicherungen mag man es klassisch korrekt, in der Werbebranche darf ein Outfit auch mal etwas lockerer sein. Am besten hat man mehrere Fotos in verschiedenen Outfits zur Hand, die man je nach Adressat beifügen kann.

Lächeln

Ein Foto sollte gute Stimmung verbreiten und der Adressat sollte freundlich lächelnd angeblickt werden. Also: lächeln, lächeln, lächeln.

Richtig platzieren

Das Foto sollte am besten auf dem Deckblatt oder auf dem Curriculum vitae oben rechts angebracht werden. Achtung: keine Büroklammern verwenden, sondern mit doppelseitigem Klebeband fixieren. Einscannen macht nur dann einen guten Eindruck, wenn der Druck auch wirklich tadellos ist.

Weitere Artikel zum Thema Lebenslauf:

28.04.2014 | ANS | Richtig bewerbenLebenslauf