Zurück

Bewerbung

Die Bewerbung ist der erste Schritt zum neuen Job. Mit einem Anruf vorab sammeln Sie Punkte. Überwinden Sie sich, und greifen Sie zum Hörer.

Hat eine freie Stelle Ihr Interesse geweckt, lohnt es sich, im Unternehmen anzurufen, bevor Sie sich bewerben.

Idealfall: Sie rufen vor Ihrer Bewerbung an

Damit erfahren Sie zum einen, ob die Stelle überhaupt noch vakant ist. Zum anderen können Sie den genauen Ansprechpartner für Ihre Bewerbung ausfindig machen und noch das ein oder andere Jobdetail erfragen. Überlegen Sie sich im Voraus, was Sie wissen möchten und seien Sie vorbereitet, wenn Ihnen am Telefon selbst Fragen gestellt werden.

Zusätzliche Infos in Bewerbung einbauen

Nachdem Sie alle Infos gesammelt haben, setzen Sie sich an Ihre Bewerbung. Wichtig: Lassen sie unbedingt die neu gewonnenen Informationen in Ihre Bewerbung einfliessen. Konkret bedeutet dies, dass Sie bereits im Anschreiben auf das Telefonat Bezug nehmen.

Beispiel:

"Vielen Dank für die wichtigen und interessanten Informationen, die ich während des Telefonats am XX.XX.XXXX von Ihnen erhalten habe. Dadurch hat sich mein Wunsch verstärkt, meine Erfahrungen und Fähigkeiten in Ihrem Unternehmen einzubringen."

Im weiteren Verlauf der Bewerbung gehen Sie kurz auf die Dinge ein, nach denen Sie eventuell gefragt wurden. Hat man Sie also nach einer speziellen Ausbildung gefragt, die Sie absolviert haben, können Sie schreiben: "Dank meiner Ausbildung als Marketingplanerin bin ich es gewohnt, Marketingaktivitäten professionell zu planen und umzusetzen."

Schüchternheit zahlt sich nicht aus

Sie sehen, die Informationen aus dem Telefonat geben Ihrer Bewerbung einen deutlichen Vorsprung vor anderen Kandidaten - denn Sie wissen, worauf es ankommt. Sollten Sie zu schüchtern für einen Anruf sein, dann springen Sie über Ihren Schatten. Im Zweifel notieren Sie Ihre Fragen vorab und legen Sie sich den Zettel während des Anrufs parat.