Zurück

Social Networking

Kontakte in sozialen Netzwerken werden zunehmend auch für die eigenen Karriere relevant. Allerdings bedeutet das noch lange nicht, den ganzen Tag irgendwelche Statusmeldungen abzugeben.

Über zwei Millionen Schweizer haben ein Profil auf Facebook. Tendenz weiterhin steigend. Man findet alte Bekannte und Freunde. Und vielleicht auch einen neuen Job. Sucht man beispielsweise eine neue Stelle, kann man dies in seine Statusmeldung schreiben. Vielleicht hat der eine oder andere Bekannte einen Hinweis oder gar einen Job zu vergeben.

Twitter

Auch Twitter eignet sich als Hilfe für die berufliche Veränderung. Einige Unternehmen twittern freie Jobs, andere auch Karrieretipps.

Unter www.twitjobsearch.com/ finden Sie Jobangebote auf der ganzen Welt. Auch JobScout24 hat ein Twitter-Profil, dem Sie gerade in Sachen Karriere und Bewerbung auf jeden Fall folgen sollten. Wir freuen uns über neue Follower!

Business-Plattformen

Facebook wird vor allem fürs private Netzwerken genutzt. Doch nicht wenige haben bereits Aufträge oder Jobangebote auf diesem Weg erhalten, denn schliesslich läuft bei der Jobsuche viel über persönliche Beziehungen.

XING oder LinkedIn

Business-Plattformen wie XING oder LinkedIn sind dagegen Ihre virtuelle Visitenkarte. Sie beschreiben wer Sie sind, was Sie zu bieten haben und vielleicht auch, wie Ihr Wunschjob aussieht. Wollen Sie mit Ihren Kontakten über XING oder LinkedIn kommunizieren, kostet das. Aber: es kann sich auch lohnen.

Direkt in Kontakt treten

Möglicherweise finden Sie auch eine Stellenanzeige, die direkt auf Sie passt, aber das Publikationsdatum ist schon eine Weile her... In diesem Fall können Sie beispielsweise den Personalverantwortlichen auch direkt via Xing kontaktieren. Fragen Sie höflich an, ob die Stelle überhaupt noch vakant ist. Der Personalverantwortliche sieht dann gleich aufgrund Ihres Profils, ob Sie auf die Anforderungen passen.

Erfolgreiches Networking

Wie im richtigen Leben: Erfolgreiches Netzwerken übers Internet braucht Zeit. Besuchen und aktualisieren Sie Ihr Profil regelmässig. Pflegen Sie regen Austausch mit Ihren Social Media-Kontakten. Gehen Sie aktiv auf Leute zu, die Ihnen für Ihre berufliche Laufbahn wichtig erscheinen und treten Sie in Kontakt.

Ob persönlich oder virtuell, sein Netzwerk zu erweitern lohnt sich auf jeden Fall. Ob Sie dies nun auf Facebook, Twitter, XING, LinkedIn oder auf allen gleichzeitig tun – Sie haben die Wahl.